Sandra Schlosser

Praxisinhaberin,
verheiratet, zwei Kinder

2002:
Abschluss zur staatlich geprüften Logopädin
2002–2005:
Anstellung in einem interdisziplinären Therapiezentrum in Düsseldorf
Oktober 2005:
Gründung der Logopädischen Praxis im Medienhafen
Januar 2009:
Übernahme der Logopädischen Praxis Gabriel in Oberkassel

Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen:

2001:
• Aphasie und MODAK
• Die neurofunktionelle Reorganisation nach Padovan
2002:
• Interdisziplinäres Kolloquium – Das sprachgestörte Kind
2003:
• Dysphagie Seminar an der Neurologischen Klinik/Hattingen
• F.O.T.T. Grundkurs
2004:
• Funktionales Stimmtraining- Erlanger Modell
• Einführung in das Bobath- Konzept (Erwachsene)
• Dysarthrophonie und neurogene Redeflussstörungen
2005:
• Kindliche Entwicklungsdyspraxie
• CRAFTA – Craniomandibuläre und craniofaciale Dysfunktionen und Schmerzen
2006:
• LRS-Diagnostik im logopädischen Alltag
• Stimmige Bewegung und bewegte Stimme
mit der Feldenkrais-Methode®
2007:
• Sensorisch-integratives Logopädiekonzept
• Funktionelle Stimmstörungen im Kindesalter
• Motodiagnostik und Mototherapie von sensorischen Integrationsstörungen
• Die Entdeckung der Sprache
2008:
• Legasthenie Trainer des ersten österreichischen Dachverbandes für Legasthenie
• Die professionelle Sprech- und Singstimme
• Einführung in das Castillo Morales Konzept
• Exoten in der Stimmtherapie
2009:
• Orofaciale Prophylaxe und Therapie in Zahnmedizin und Logopädie
2010:
• Einführung in die klinische Dysphagiologie
• Kölner Kehlkopfkurs
2011:
• Düsseldorfer Dysphagietage
• Therapie phonologischer Störungen bei Kindern
• LSVT® – Lee Silverman Voice Treatment
• (Türkische) Migrantenkinder in der logopädischen Praxis
2012:
• Elektrotherapie bei Facialisparese
• MS-Therapie heute
2013:
• Stimmarbeit bei Mann-zu-Frau Transsexuellen
2014:
• Die LaxVox Methode zur Pflege, Heilung und Schulung der Stimme

caroline

Caroline Weigle

Staatlich geprüfte Logopädin, seit Oktober 2008 Mitarbeiterin im Medienhafen (10/2009–11/2010 als fachliche Leitung)

Fortbildungen und Zusatzqualifikationen:

2008:
• Die apparative Diagnostik oropharyngealer Dysphagien

2009:
• Orofaciale Prophylaxe und Therapie in Zahnmedizin und Logopädie
• Sensorisch- integratives Logopädiekonzept

2010:
• Trachealkanülenmanagement und Dysphagie
• Einführung in die klinische Dysphagiologie
• Kehlkopfkurs Köln

2011:
• Dysphagie – Symposium
• Die orale Nahrungsaufnahme im Säuglings-und Kindesalter

2012:
• Elektrotherapie bei Facialisparese
• Mini KIDS-Direkte Therapie mit stotternden Kindern

2013:
• Funktionales Stimmtraining – Erlanger Modell

2014:
• Babymassage Fortbildung nach Leboyer
• Erste Hilfe Säuglinge/Kleinkinder